WOWY: Zöpfe in Herzform sind einfach so, so schön. Wem Fischgrätenzopf, französischer Zopf, etc. zu langweilig sind, kann’s ja mal versuchen – natürlich braucht man dazu das nötige Fingerspitzengefühl und – ganz wichtig – die Haare sollten nicht frisch gewaschen sein, sonst rutschen sie! 

Man beginnt so, dass man die Haare vom Mittelscheitel aus abteilt und einen Scheitel bis zum Nacken zieht. Mit einem Toupierkamm am Hinterkopf die Form eines Herzens ziehen und abteilen. Die Haare, die das Herz formen, werden zusammengefasst, dann beginnt man, außen herum am Kopf die Haare zu flechten. Dabei nimmt man immer mehr Haare auf, sodass alle Haare am Ende verflochten sind. Die Haare werden am Herz entlang geflochten, sodass zwei Zöpfchen entstehen, die das Herz formen. Die Zöpfchen und die Haare innerhalb des Herzens, die nicht verflochten wurden, kann man gemeinsam zusammenfassen und zu einem großen Zopf binden oder man bindet die beiden Zöpfchen zusammen und lässt die unteren Haare offen.

Hier das Tutorial:

Happy V Day lovers 💕💕 #vday #valentines #hairinspo

Ein von DAY BY DAY (@daybyday_thelabel) gepostetes Foto am

Double dutch heart braids #valentinehair #dutchbraid #heartbraids #schoolhair #heartbraids_valentines

Ein von Laura Glasgow (@lauraelizabethglasgow) gepostetes Foto am

 

Share This