Es gibt viele Gründe, warum Männer darauf stehen, Frauen zu fingern. Doch die Hände waschen sie sich davor im Eifer des Gefechts dann doch nie – und genau das kann ganz schön gefährlich werden.

Männer waschen sich vor dem Fingern nicht die Hände

Männer meinen gerne, dass es ja voll unromantisch ist, sich kurz bevor man seine Liebste mit der Hand verwöhnt, nochmal kurz ins Bad zu vertschüssen. Dabei wären einige Frauen mit Sicherheit dankbar, wenn sich die Männer noch kurz die Zeit nehmen würden, um ihre Hände zu waschen. Denn über den Tag verteilt kommt so eine Hand mit unendlich vielen Bakterien, Keimen und Schmutz in Berührung – und all diese Dinge haben in unserer Vagina eigentlich nichts zu suchen.

via GIPHY

Infektionen durch dreckige Finger

Die Vagina hat eine selbstreinigende Funktion und sorgt eigentlich selbstständig dafür, dass Dreck wieder dorthin befördert wird, wo er sein sollte – nämlich draußen. Wenn die Vagina aber oft mit Bakterien und Keimen von Außen in Berührung kommt, kann das natürlich Gleichgewicht gestört werden. Denn in der Vagina befinden sich nützliche Bakterien, die das Scheidenmilieu aufrecht erhalten. Werden diese „guten“ Bakterien von den „schlechten“ übertrumpft, kann es zu einem Pilzinfektion oder anderen Infektionen kommen. Deshalb bitte doch deinen Partner, sich ab jetzt davor die Hände zu wachen, oder ähm, sich allgemein öfter die Hände zu waschen.