Selbst ist die Frau. Um beim Sex auch wirklich auf unsere Kosten zu kommen, sollten wir damit anfangen den Ton anzugeben. Und das geht am besten in der Reiterstellung. Glücklicherweise gibt es davon unzählige Varianten.

Mit diesen 6 Tipps, reiten wir uns noch besser zum Orgasmus:

1. Der Coconut-Trick

Vergesst das Eggplant-Emoji. Die Kokosnuss ist das wohl erotischste Lebensmittel. Denn mit dem Coconut-Trick schaffen wir es, die Reiterstellung zum absoluten Höhepunkt zu bringen. Dabei versuchen wir mit unseren Hüften das Wort englische Wort “Coconut” zu buchstabieren. Die Buchstaben sind nämlich alle rund und einfach mit unserem Körper zu buchstabieren. Natürlich muss es nicht unbedingt das Wort “Coconut” sein. Runde, langsame Bewegungen sind hier ausschlaggebend. Diese erlauben es uns, einen Rhythmus zu halten und jede Bewegung wirklich zu spüren.

2. Cowgirl mit Stützen

Auch das wildeste Cowgirl braucht einmal eine Pause. Die Reiterstellung ist nämlich ganz schön anstrengend. Dabei kann es sogar helfen, wenn man sich etwas abstützt. Das bedeutet, dass man sich mit den Händen auf der Seite oder auf der Brust des Partners abstützt. Dabei kann man die Dinge sogar etwas abwechslungsreicher gestalten, in dem man zwischen leichter und tiefer Penetration wechselt, sich also einmal nach vorne lehnt und abstützt und dann wieder aufrichtet, um die Bewegungen wieder stärker zu spüren.

3. Ein leichter Trab statt einem schnellen Galopp

Einen schönen, langsamen Trab kann man manchmal viel mehr genießen, als einen schnellen Galopp, der gleich wieder vorbei ist. Beim Sex geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um die Bewegungen und darum, seinem Partner ganz nahe zu sein. Statt also wie wild auf und abzuhüpfen, versucht doch Mal euer Becken genüsslich und langsam kreisen zu lassen und euch dabei tief in die Augen zu sehen.

4. Reverse Cowgirl

Das Cowgirl einfach einmal umgedreht: Diese Abwandlung der Reiterposition kann für die Frau oben ganz schön viele Vorteile bringen. Der neue Winkel stimuliert den G-Punkt und außerdem kann sie sich dadurch noch etwas besser abstützen, um so das Tempo vorzugeben.