Beim Dilemma “schlucken oder spucken” scheiden sich die Geister. Einige behaupten, es sei doch eh nur Wasser, andere kommen mit den Gedanken Sperma zu schlucken einfach nicht klar.

1. Aus was besteht Sperma?

Sperma besteht aus 95 Prozent tatsächlich aus Wasser. Den Rest bilden Fruchtzucker und Proteine.

2. Wie viele Kalorien hat Sperma?

Eine Ejakulation entspricht etwa zwei bis sechs ml und hat circa 5 Kalorien. Das ist in etwa so viel wie ein Kaugummi.

3. Kann man den Geschmack von Sperma beeinflussen?

Langfristig gesehen schon, wer aber glaubt er kann heute eine Ananas essen, um der Geliebten eine fruchtige Überraschung zu schenken, der irrt. Ernährung kann den Sperma-Geschmack nur dann beeinflussen, wenn diese ständig konstant gesund ist.

4. Können beim Schlucken Krankheiten übertragen werden?

Und wie. Krankheiten wie HIV, Syphilis, Tripper oder HPV können durch das Schlucken von Sperma übertragen werden. Ungeschützter Oralverkehr ist demnach genauso riskant wie ungeschützter Sex.

5. Wieviel Sperma produziert ein Mann?

Die Menge an Ejakulat, die ein Mann beim Verkehr produziert, liegt bei zwei bis sechs ml. Auf das ganze Leben verteilt beträgt sie im Schnitt 30 bis 50 Liter.

6. Kann man gegen Sperma allergisch sein?

Ja, kann man. Allerdings ist dies äußerst selten. Es äußerst sich durch Brechreiz, Durchfall, Atemnot und allergische Schocks, nach dem Berühren von Sperma.