Beim Sex zum Höhepunkt zu kommen, fällt vielen Frauen schwer – doch mit diesen Tipps klappt es vielleicht leichter:

Schalte alles rund herum aus

Der Geschirrspüler läuft, später kommt die Mutter vorbei und einkaufen solltest du auch noch? Haaaalt! Schwirrt dir zu viel im Kopf herum, blockiert das dein Lustzentrum – und der Orgasmus hat keine Chance. Gerade wenn du Schwierigkeiten hast, zum Höhepunkt zu kommen, solltest du dir Zeit und Raum für Sex schaffen, sodass nichts anderes dabei stört.

Wärme und gute Durchblutung

Eine gute Durchblutung (vor allem der Geschlechtsorgane) ist eine wichtige Voraussetzung, um zum Höhepunkt zu kommen. Gönn dir also vorher alleine – oder auch zu zweit – ein heißes Bad oder eine Dusche oder heize im Schlafzimmer gut ein. Warme Socken erhöhen übrigens auch die Chance, einen Orgasmus zu haben – denn die Füße sollten warm und gut durchblutet sein!

Handarbeit

Studien zeigen, dass 70 bis 80 Prozent aller Frauen eine Stimulation der Klitoris brauchen, um zum Höhepunkt zu kommen. Das bedeutet, ihnen reicht es nicht, rein vaginal befriedigt zu werden. Leider wissen das noch immer nicht alle Männer – also mach ihm rechtzeitig klar, dass du zusätzlich Handarbeit benötigst! Das funktioniert gut in der Löffelchenstellung: Während er in dich eindringt, kann er dich mit der Hand befriedigen. Oder er bringt dich schon vor dem Sex zum Orgasmus!

Die Klitoris nicht überstrapazieren

Frauen ticken da ganz unterschiedlich: Die einen mögen es, wenn die Klitoris richtig fest gerieben wird, die anderen empfinden das eher als schmerzhaft. Bist auch du sensibel an dieser Stelle, solltest du es sanft angehen (lassen). Männer meinen es zwar gut, wenn sie sich voll und ganz mit Zunge und Hand dem Kitzler widmen, aber das kann in diesem Fall den negativen Effekt haben. Sag ihm, dass er es lieber mit sanftem Streicheln versuchen soll – das geht auch mit einer Feder!

Becken ans31pannen

Versuch mal folgendes: Spanne dein Becken an und mach deinen Körper ganz steif – wie ein Brett. Das spannt die Beckenbodenmuskeln und die Bauchmuskeln gleichzeitig an. Durch die Kontraktionen fällt es dir leichter, einen Orgasmus zu bekommen.