Die Winterdepression weicht langsam aber sicher frischen Frühlingsgefühlen. Statt unter der Bettdecke zu kuscheln, möchte man nun im Freien Abenteuer erleben. Und wir haben die richtigen Sexstellungen dafür.

Diese fünf Sexstellungen funktionieren immer und überall:

1. Stehende Sexstellungen im Freien

Die milden Temperaturen und die längeren Tage lassen nicht nur die Natur blühen, sie führen bei uns auch zu Schmetterlingen im Bauch. Verflogen ist die Müdigkeit, die sich in der kalten Jahreszeit ausgebreitet hat. Jetzt wollen wir endlich rausgehen und etwas erleben. Und das am besten zu zweit. Wen es also beim Spaziergang im Park oder beim Picknick auf der Wiese überkommt, kann es sich ganz einfach machen und Sex im Stehen haben. Solange man genug Kondition mitbringt, kann hier nichts schiefgehen. Um es euch ein wenig zu erleichtern, kann er dich an eine Hauswand oder einen Baum drücken.

Am besten funktioniert stehender Sex übrigens im Wasser. Immerhin zieht euch da nicht die Schwerkraft nach unten. Schlinge einfach Arme und Beine um ihn und bewegt euch rhythmisch mit den Bewegungen des Elements.

2. Löffelchenstellung

Egal ob drinnen oder draußen: Die Löffelchenstellung lässt die Herzen von Liebespaaren höher schlagen. In den eigenen vier Wänden kann es die perfekte Sexstellung sein, um an einem frühlingshaften Morgen in den Tag zu starten. Im Freien hat sie den Vorteil, dass sie besonders unauffällig ist. Denn von weitem erkennt niemand, ob ihr einfach nur kuschelt oder doch leidenschaftlichen Sex habt.

Beim nächsten Picknick also einfach eine zweite Decke mitnehmen und über euch legen, dann könnt ihr zwei auch im Freien Spaß haben ohne dabei Angst haben zu müssen, entdeckt zu werden.

3. Doggy-Style auf der Motorhaube

Wer im Frühling vorhat, einen Road-Trip mit dem Auto zu machen, hat genügend Möglichkeiten, mit seinem Partner Spaß zu haben. Eine der Sexstellungen, die ihr ausprobieren könnt, ist Doggy-Style gegen das Auto gelehnt. Also bei der nächsten Gelegenheit einfach Mal rechts ranfahren. Bevor ihr aber zur Sache geht, vergewissert euch, ob ihr auch wirklich alleine am Straßenrand seid. Am besten ihr nehmt eine Route, die über einsame Landstraßen führt und nicht über stark frequentierte Autobahnen. Wer sich gegen die Motorhaube lehnt und gerade einen langen Weg gefahren ist, sollte übrigens aufpassen, dass es nicht zu heiß wird.

Demi Lovato Wink GIF - Find & Share on GIPHY

4. Reiterstellung am Fahrersitz

Wer gar nicht erst aus dem Auto aussteigen möchte, kann auch einfach sitzen bleiben. Schwing dich einfach auf den Schoß deines Partners und setze dich in der Reiterstellung auf ihn. Wer unentdeckt bleiben möchte, sollte abgelegen parken. Oder ihr deckt die Fenster einfach mit Handtüchern oder Decken ab.

5. Die Auster-Stellung

Wer nicht ins Freie möchte, um die aufblühenden Frühlingsgefühle zu genießen, kann auch im eigenen Bett viel Spaß haben. Denn neue Stellungen auszuprobieren, kann auch ganz schön heiß sein. Besonders stimulierend ist die Austern-Stellung. Dabei liegt die Frau auf dem Rücken und verschränkt die Beine hinter dem Kopf des Mannes. So spürt er beim Eindringen einen verstärkten Druck auf seinen Penis. Je weiter sie die Beine nach hinten streckt, desto stärker ist die Stimulation. Schmetterlinge im Bauch sind garantiert!