Du machst ein Auslandssemester oder dein Liebster hat einen Job im Ausland angeboten bekommen? Eine Beziehung auf Distanz ist eine schwierige Angelegenheit. Regelmäßiges Telefonieren, Skypen und Fotos zu schicken kann zwar helfen, den Kontakt aufrecht zu erhalten – doch face-to-face ist es dann eben doch anders. Es gibt Paare, die es gut schaffen, erfolgreiche Fernbeziehungen zu führen. Und es gibt Paare, die bereits nach wenigen Wochen aufgeben. An diesen fünf Dingen kannst du erkenne, ob deine Fernbeziehung dem Druck standhalten wird, oder ob du und dein Partner bald auf ewig getrennte Wege gehen werdet.

1. Ihr redet immer weniger miteinander

Während ihr am Anfang noch täglich telefoniert habt und immer genau wusstet, was der Andere gerade macht, hört ihr mittlerweile nur mehr sporadisch voneinander. Das ist kein gutes Zeichen, denn so verlaufen eure Leben immer mehr in unterschiedliche Richtungen, bis ihr euch irgendwann komplett entfremdet habt.

2. Ihr macht keine gemeinsamen Pläne mehr

Wenn ihr aufhört, euch eine gemeinsame Zukunft vorzustellen und stattdessen in andere Richtungen plant, dann solltet ihr diese Beziehung wohl beenden…

3. Du kennst seine „Freunde“ nicht mehr

Wenn ihr ab und zu noch miteinander sprecht, erzählt dir dein Partner von Plänen und Unternehmungen mit seinen Freunden. Da fällt dir auf, dass du all diese Menschen gar nicht kennst. Das bedeutet, ihr habt euch schon derart voneinander entfernt, dass ihr das zwischen euch kaum noch „Beziehung“ nennen könnt.

4. Er fragt nicht mehr, wie es dir geht

Sind eure Gespräche schon komplett oberflächlich und ihr unterhaltet euch hauptsächlich über das Wetter? Ohje… Wenn er gar nicht mehr fragt, wie es dir eigentlich wirklich geht, scheint er nicht mehr allzu viel an dich zu denken.

5. Du verschweigst ihm Dinge

Wenn du anfängst, deinen Partner bei bestimmten Dingen anzulügen, beziehungsweise Sachen einfach nicht mehr erzählst, dann ist das ein ganz schlechtes Zeichen. Lügen sind immer der Anfang von Ende.