Österreichische Jungtalente: Schmuckdesignerin Hanna Plank-Bachselten im Interview

MAKAROjewelry ist ein junges, österreichisches Schmucklabel, dessen Grundgedanke es ist, aus scheinbar widersprüchlichen Dingen etwas Schönes zu kreieren.

  • Bild: instagram.com/makarojewelry
  • Senden
  • Drucken

Lifestyle28.08.2014 | 15:59 Kristina Königseder(miss)

Hinter MAKAROjewelry stehen die kreativen Köpfe Matthias und Hanna, die filigranen, qualitativ-hochwertigen Schmuck designen, der Raum für Interpretationen offen lässt.

 

 

 

 
miss: Wer bist du? Wer willst du gern sein? Und welchen Einfluss haben andere darauf?

 

Hanna: Ich bin Studentin an einer technischen Uni mit Hang zu Kreativem. Ich habe viele verschiedene Interessen aus technischen, kreativen und wirtschaftlichen Bereichen und möchte am liebsten jemand sein, der alle diese Dinge kombinieren und umsetzen kann.

 

Unser kleines Unternehmen gibt mir die Möglichkeit dazu - deshalb hoffe ich dass MAKAROjewelry weiterhin so gut wächst und gedeiht. Darauf haben vor allem mein Partner Matthias und meine Familie Einfluss, die mich motivieren und unterstützen.

 


Was war das letzte Kompliment, das du bekommen hast?

 

Hanna: Ein paar sehr aufrichtige und liebe Worte zu unserem kleinen Schmucklabel, die ich nicht erwartet hätte.

 


Ein Designer ist: ein Künstler? Ein Geschäftsmann? Ein Handwerker?

 


Hanna: Ich glaube ein Designer ist in erster Linie jemand, der eine Idee hat und sie mit Leidenschaft umsetzt. Egal ob im künstlerischen, handwerklichen oder unternehmerischen Sinn - jeder hat die Chance auf seine Art etwas ganz besonderes zu schaffen.

 

 

Was inspiriert dich?


Hanna: Musik, Mode und außergewöhnliche Menschen, die "ihr Ding machen".

 

 

Ohne welches Schmuckstück gehst du nie außer Haus?

 

Hanna: Aktuell trage ich immer mindestens eines unserer "Amsterdam Bracelets", meistens in der Farbe Grau.

 

 

Wie viel Schuhe braucht der Mensch?

 

Hanna:Für jeden Anlass und jede Wetterlage mindestens zwei Paar, damit man auswählen kann ;)

 

 

Vintagekleider oder neueste Trends?

 

Hanna: Am liebsten kombiniere ich beides - ich liebe Flohmärkte und besondere Kleidungsstücke, verfolge aber auch gerne die neuesten Trends auf Modeblogs.

 

 

Welche Modesünde hättest du gerne begangen?


Hanna: Ich wollte früher unbedingt Plateau-Schuhe von Buffalo haben, zum Glück wusste meine Mutter das zu verhindern!

 

 

Welches Lied weckt in dir die stärksten Erinnerungen?

 

Hanna: "Young Blood" von The Naked and Famous - das Lied hat mich durch die gesamte Gründungsphase von MAKAROjewely begleitet.

 

 

Dein Lieblingszitat?

 

Hanna: "Lebensfreude ist nichts für Zweifler, Stubenhocker oder 'Die-Decke-über-den-Kopf-Zieher'. Um Lebensfreude kämpft man jeden Tag aufs Neue. Wer lebt, kann scheitern - wer liebt, verletzt werden. Lebensfreude ist was für die Ausprobierer, die Anpacker, die 'Ins-kalte-Wasser-Springer'. Denk: Mut zum Glück!"

 

>> Zur Website

  • Drucken

Kommentare