Du glühst ja richtig: So reagiert deine Haut, wenn du verliebt bist

Wenn wir frisch verliebt sind, tut das nicht nur der Psyche, sondern auch unserem Körper gut. "Du strahlst ja förmlich" kann man also wortwörtlich nehmen.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Gesundheitppk(miss)

Wenn wir frisch verliebt sind, produziert unser Körper verstärkt das Hormon Oxytocin, das auch für die berühmten Schmetterlinge im Bauch von Liebes-Pärchen mitverantwortlich ist.

via GIPHY

Das Hormon wird in der Wissenschaft auch als Bindungshormon bezeichnet, und wird unter anderem auch ausgeschüttet, wenn man ein Baby bekommt, oder mit seinem geliebten Haustier schmust.

Die Liebe macht schön

In der Haut sorgt das Kuschel-Hormon dafür, dass entzündliche Stoffe reduziert werden, die Wundheilung beschleunigt wird und unsere Haut einen natürlichen "Glow" bekommt. Das Wundermittel für schöne Haut ist also eine Mischung aus Schmusen, Kuscheln, Sex und ganz viel Liebe - damit können wir leben!

via GIPHY

 

  • Drucken

Kommentare