Aufgepasst: 3 Fehler, die man beim Blow-Job macht

Alle Männer lieben ihn, die Fellatio. Und zugegeben, schwer ist es nicht einen Mann damit zu verwöhnen. Dennoch gibt es drei absolute No-Gos.

  • Bild: shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Sex & Erotik11.10.2017 | 16:46 (miss)

1. Trockengebiete

Wenn das beste Stück des Mannes zu trocken ist, kann er das Gefühl als unangenehm empfinden. Natürlich ist das aber auch von den Vorlieben des Partners abhängig.

2. Eintönigkeit

Wenn Sex immer nur nach Schema F abläuft, dann wird es auf die Dauer fad. Bei einem Blow-Job ist das nicht anders. Deshalb ist es wichtig, dass man miteinander kommuniziert und sich klarmacht, was einem gefällt und was nicht.

3. Wenn man nur schnell ans Ziel will

Wenn man einen Blow-Job macht, muss man sich dafür auch etwas Zeit nehmen. Wenn es das einzige Ziel ist, ihn so schnell wie möglich zum Orgasmus zu bringen, dann fühlt der Mann sich gehetzt und unter Druck gesetzt.

  • Drucken

Kommentare