Haartrend: Regenbogen-Ansatz in Pastell

Nach Opal Hair und Glitter-Roots kam der Rainbow-Ansatz: Und den trägt man jetzt in zarten Tönen.

  • Bild: Pinterest
  • Senden
  • Drucken

Trendssied(miss)

Täglich erobert ein neuer Farbtrend unser Instagram-Feed: Vergangenen November ist der Regenbogen-Ansatz zum ersten Mal aufgetaucht, jetzt haben wir die Light-Variante für euch! Kreiert wurde der Look vom New Yorker Salon "Fox & Jane": Anstatt knallbunter Blocksträhnen wurden die Haare dabei am Ansatz in blassen Lila-, Pink-, und zarten Grüntönen gefärbt.

LOTTIE VIDEO / / VS / / BLEACH 🎈#rainbowroots 🦄🍭

Ein von Lou Teasdale (@louteasdale) gepostetes Foto am

 

Auf hellen Haaren funktioniert das natürlich am besten. Wer dunkleres Haar hat, sollte am besten zum Profi gehen, um das Haar aufzuhellen. Die Regenbogenfarben könnt ihr dann ganz easy selber färben: z.B. mit "Direction"s (gibt’s hier, um € 6,50).

Achtet bei der Farbwahl darauf, dass die Töne nicht zu knallig sind! Auf kräftiges Pink und Blau sollte man deshalb eher verzichten. Für ein zartes Farbergebnis eigenen sich z.B. die Farben "Silver", "Lilac" oder "Lavender"!

So geht's: Haare abteilen, die Farbe an der gewünschten Stelle direkt am Ansatz auftragen und die Längen auslassen. Dabei müsst ihr nicht besonders genau arbeiten: Die verwaschene Optik macht den Look aus! Unser Tipp: Seitenscheitel ziehen und dann vereinzelt Farbhighlights setzen - cooler Look für die Party!

Directions waschen sich übrigens nach ca. 3-5 Haarwäschen (je nach Intensität und Haarstruktur) recht gleichmäßig aus (vor allem die hellen Lila- und Rosatöne!). Also keine Angst, falls euch euer Farbexperiment nicht gelingt ;)

  • Drucken