1. Spanx

Mädels, ernsthaft. Wir sind schön. Wir dürfen unsere Kurven feiern, statt unsere “Problemstellen” zu verstecken. Wir müssen uns bei über 30 Grad echt nicht in knallenge Formwäsche zwängen. Dann sieht man unter dem Sommerkleid eben ein kleines Bäuchlein und der Po wackelt beim Gehen. Die Hauptsache aber ist doch, dass es bequem ist. Die Hitze schlaucht einen schließlich schon genug!

2. Foundation

Egal ob Puder oder Liquid Foundation: Klettert das Thermometer nach oben, haben wir das Gefühl, dass unsere Poren unser Make Up richtiggehend aufsaugen. Das Resultat: Wir fühlen uns klebrig und matt. Lassen wir es doch einfach und zeigen unseren natürlichen Glow! Dafür braucht es kein Make Up, sondern nur die richtige Hautpflege, zum Beispiel die Énergie de Vie Liquid Care von Lancôme. Durch die flüssige Textur zieht die Pflege superschnell ein und boostet unseren Teint. So sehen wir aus wie von der Sonne geküsst und strahlen von innen.

Lancome

 

1.000 missen konnten die Énergie de Vie Liquid Care von Lancôme testen – hier liest du nach, wie die Pflege im Test abgeschnitten hat!

3. Pumps

Auf heißem Kopfsteinpflaster mit High Heels herumstaksen? Muss wirklich nicht sein. Wir lieben unsere Pumps, aber im Sommer killen sie uns einfach. Die Füße können nicht richtig atmen oder schwellen überhaupt an. Tu deinen Füßen etwas Gutes und style dein Summer-Outfit mit süßen Espadrilles oder Flip Flops im Metallic Look. Birkenstock-Sandalen sind dieses Jahr Gott sei Dank richtig IN 😉

4. Wallemähne

Yessss: Selten aber doch haben wir richtige Rich-Girl-Hair-Days! Da fallen die Wallelocken einfach perfekt. Doch kaum geht man außer Haus, war’s das mit dem Style. Durch Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit und Schweiß müssen wir uns schnell von unserem Glamour verabschieden. Praktischer ist da ein sleeker Pferdeschwanz oder ein süßer Bun. Wir sagen: Der Sommer ist keine Zeit für eine Traummähne. Dafür für Hochsteckfrisuren und Flechtkreationen. Oder gleich für einen coolen Bob.

5. BH

Ungewohnt, aber sooo befreiend: Einfach mal den BH weglassen. Auch gutsitzende BHs können manchmal drücken, die Bügel schneiden ein und unter der Brust bilden sich Schweißflecken. Wenn das für dich noch zu ungewohnt ist, greif zu Bralettes aus Spitze, diese sind luftiger. Für Ladies mit großem Busen gilt: Gönn dir einen Sommer-BH ohne Cup und ohne Bügel. So hast du den nötigen Halt, bedeckst dich aber mit weniger Textilien.

 

via GIPHY