“Der Effekt tritt vor allem bei hellblond gefärbtem Haar auf, da die im Haar eingelagerten Farbpigmente durch Chlor angegriffen werden können”, erklärt der Friseur Jens Dagné. “Der Vorgang ist chemisch und leider nicht reversibel – es hilft nur eine Farbkorrektur.”

Der Friseur gibt dann einen sogenannten Softaufheller ohne Persulfate auf das Haar. Dieser entfernt den Grünstich, ohne das Haar anzugreifen. Wer eine kühle Blondnuance hat, muss anschließend noch nachtönen lassen sowie zu Hause eine Kur mit sogenannten direktziehenden Farbpigmenten anwenden.