“Du solltest öfter positiv denken.” Wir alle haben diesen Satz schon mal von jemandem in unserem Umfeld zu hören bekommen. Denn es ist nicht immer so leicht, den Dingen im Leben positiv gestimmt entgegenzublicken.

Allerdings könnte das unter Umständen auch an dem Sternzeichen liegen. Denn diese drei Sternzeichen gehen durch ihre pessimistische Art, besonders oft negativ durchs Leben.

1. Jungfrau

Jungfrauen sind sehr leicht frustriert. Dabei sind sie sich selbst oft ihr größter Feind. Denn wenn sie mit ihren eigenen Leistungen nicht einhundert Prozent zufrieden sind, ist es schwer, sie bei guter Laune zu halten. Ihr mangelndes Selbstwertgefühl hindert sie zudem daran, ihre Aufmerksamkeit auf die schönen Dinge im Leben zu richten.

2. Skorpion

Skorpione sind die größten Pessimisten unter den Sternzeichen. Sie zweifeln alles und jeden an und erwarten stets nur das Schlimmste in einer Situation. Sollte sich das Blatt schließlich einmal doch zum Guten wenden, werden Skorpione sofort misstrauisch. Denn sie sind es gewohnt von Zweifeln umgeben zu sein und versprühen in ihrem Umfeld darum auch jede Menge negativer Energie.

3. Steinbock

Steinböcke gelten unter den Sternzeichen als äußerst skeptisch. Sie verlieren schnell die Freude am Leben. Auch bei ihren Entscheidungen lassen sie sich außerdem häufig von ihrer Negativität leiten. Steinböcke von ihrer negativen Einstellung abzubringen und sie stattdessen mit positiver Energie zu versorgen, ist ein Ding der Unmöglichkeit.