Vor allem wir Ladies schimpfen gerne und viel übers Älterwerden. Unser Gesicht wird faltig, das straffe Bindegewebe verabschiedet sich mit Handkuss, die Haarpracht wird grau und wir sehnen uns nach den jugendlichen Jahren, in denen uns alle Türen offen standen… Wir finden: Alles oberflächlicher Mumpitz!

Mit dem Klischee, dass das Altern nur Nachteile mit sich bringt, muss dringend aufgeräumt werden. So werden wir doch schließlich mit jedem Jahr weiser, selbstbewusster, vernünftiger und entspannter… Außerdem wird der Sex besser! Ja, richtig gelesen. Wir haben 5 handfeste Beweise, warum dem so ist.

via GIPHY

Warum Sex mit jedem weiteren Lebensjahr besser wird:

1. Komplexe adé:
Kräftige Oberschenkel, hängender Busen, Cellulite, zu dünn, zu dick, zu groß, zu klein – alles Schwachsinn! Das merken die meisten Damen allerdings (leider) erst ab einem gewissen Alter. Dass solche absolut unbedeutenden Oberflächlichkeiten keine Rolle spielen (schon gar nicht beim Sex), wird uns mit jedem Jahr, das wir älter werden, bewusster. Und das bedeutet auch, dass wir all unsere kleinen Komplexe, die uns in jungen Jahren das Leben erschwert haben, endlich über Bord werfen können.

via GIPHY

2. What you want, baby I got it…
Je älter wir werden, desto eher wissen wir, was wir eigentlich vom Leben wollen – und folglich auch, was wir uns in Freundschaften, Partnerschaften und beim Sex wünschen. Und nur wer weiß, was er will, welche Knöpfe gedrückt werden müssen, um zum Erfolg zu kommen und was gar nicht geht, kann richtig ausgelassenen, hemmungslosen Sex genießen…

via GIPHY

3. Übung mach den Meister.
Ob beim Lesen, Schreiben, Kochen, Tanzen, oder beim feuchtfröhlichen Spaß zwischen den Laken – überall gilt: Je mehr wir üben, desto harmonischer läuft die Sache.

via GIPHY

4. Qualität statt Quantität.
In unseren 20-ern jammern wir vielleicht noch, wenn wir nach einem Jahr Beziehung “nur” noch zwei Mal pro Woche Sex haben, mit 40 freuen wir uns wahrscheinlich über ein Nümmerchen alle zwei Wochen. Denn spätestens dann wissen wir: Es geht nicht darum, wie oft oder wie lange, sondern WIE.

via GIPHY

5. Selbstbewusstsein.
Nicht alle jungen Menschen besitzen die naturgegebene Selbstsicherheit, Wünsche und Vorlieben offen zu kommunizieren. Die meisten müssen diese Fähigkeit mühsam erlernen und sich ihr Selbstbewusstsein Schritt für Schritt “an-trainieren”. Deshalb dauert es meist auch ein paar Jährchen, bis man in der Lage ist, im Bett ganz ohne Scham zu kommunizieren, was man will und was man nicht will.

via GIPHY

 

 

 

 

 

Share This