Trends kommen und gehen … und kommen wieder! Ganz unbekannt ist der absolute Trend-Haarschnitt des noch jungen Jahres nämlich nicht. Schon in den 50ern und 60ern sorgten Curtain Bangs bei Stars wie Brigitte Bardot für Furore.

Im Prinzip funktioniert die Frisur wie ein Pony. Der einzige Unterschied? Die Fransen verstecken hier nicht die ganze Stirn, sondern fallen seitlich – wie der Name vermuten lässt – wie ein Vorhang weg. Alexa Chung und Victoria’s-Secret-Models wie Elsa Hosk oder Romee Strijd sind begeisterte Trägerinnen des lässigen Haarschnitts und sorgen so dafür, dass die Frisur jetzt ein echtes Revival erlebt.

 

Ein Beitrag geteilt von elsa hosk (@hoskelsa) am

Auch gut: Wer mit dem Trend gehen möchte, muss sich nicht vor einer riesigen Veränderung fürchten und kann die kurzen Strähnen nach Lust und Laune auch seitlich wegstreichen. Außerdem funktionieren Curtain Bangs nahezu bei jeder Haarlänge.

 

Share This