How to: Nassrasur für den Intimbereich

Unser Intimbereich ist eine besonders empfindliche Stelle, die viel Pflege abverlangt. Viele Frauen halten wenig vom Waxen und ziehen eine Nassrasur vor, das kann allerdings auch in die Hose (!) gehen. Wir zeigen euch, wie man sich untenrum richtig rasiert.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Pflegeehoell (miss)

Nummer 1: Stutzen

Wenn deine Intimbehaarung länger ist, dann solltest du vor der Rasur deine Schamhaare stutzen. Ansonsten verfangen sich die Haare in der Rasierklinge.

Nummer 2: Weich sie ein

Leg dich vor dem Rasieren in die Badewanne oder dusche für einige Minuten. Dadurch werden die Haare weicher und lassen sich leichter rasieren.

Nummer 3: Rasiergel

Rasiergel ist zwar teurer, aber auch besser als Rasierschaum. Weshalb? Weil es sanfter zur Haut ist.

Nummer 4: In Wuchsrichtung

Während man die Haare an den Beinen gegen die Wuchsrichtung rasiert, sollten jene im Intimbereich in Wuchsrichtung entfernt werden. Das ist sanfter als gegen und schont somit die empfindliche Haut. Nur beim letzten Durchgang sollte dann gegen die Wuchsrichtung gearbeitet werden.

Nummer 5: Pflege

Nach der Rasur sollte der Intimbereich ausgiebig gepflegt werden. Das Beste ist es, den Venushügel noch unter der Dusche mit kaltem Wasser abbrausen. Die Poren ziehen sich dann nämlich zusammen und das beugt einen Ausschlag vor. Was noch hilft sind Babyöle und -puder, da diese speziell für empfindliche Haut entwickelt sind.

  • Drucken

Kommentare