Achtung, Fehler: So benutzt du dein Tampon richtig

Tampons kommen zwar mit einer Gebrauchsanleitung, aber darauf ist nicht alles zu lesen, was frau so wissen sollte.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Gesundheit(miss)

Hände waschen

Und zwar nicht nur nach dem Einführen, sondern vor allem davor. Deine Hände kommen ständig mit Bakterien in Berührung und diese gilt es abzuwaschen, bevor du deine Vagina berührst.

Nach dem Entleeren wechseln

Sei es das "große" oder das "kleine Geschäft", es gilt die Faustregel: Nach dem Klogang, Tampon wechseln. Der Grund ist recht eindeutig. Nach dem Stuhlgang können Bakterien an der Baumwoll-Schnur haften bleiben, die sich ihren Weg bis in die Gebärmutter bahnen können. Urin am Tampon kann genauso zu Infektionen beitragen.

Auch wichtig ist es, nach dem Schwimmen das Tampon zu wechseln. Sei es Salz- oder Chlorwasser, das Tampon saugt es auf und dies kann wiederum zu Irritationen führen.

Verpackung

Die Verpackung des Tampons schützt es vor allerlei Verunreinigung. Deshalb solltest du es nur dann verwenden, wenn die Verpackung noch einwandfrei versiegelt ist. Tampons, die frei in der Handtasche herumliegen, sind meisten mit allerlei Bakterien versetzt.

Der Tag danach

Ein absolutes No-Go ist das Einführen in die trockene Vagina. Das heißt, dass man es unterlassen sollte, an den Tagen vor und nach der Regel, ein Tampon einzuführen. Viele tun dies aus praktischen Gründen, weil sie es vermeiden wollen, von der Menstruation überrascht zu werden. Das Einführen in die trockene Scheide kann jedoch zu kleinen Verletzungen führen.

  • Drucken

Kommentare