1. Die Bucket List wird nie kürzer

Je mehr du verreist und je mehr Orte du kennenlernst, desto länger wird die Liste an Orten, die du noch sehen willst? We feel you! Egal, wohin es einen treibt – man trifft dort immer wieder spannende Menschen, die einem von ganz neuen Destinationen erzählen, die man unbedingt noch besuchen möchte. Für die Verzweiflung, die sich manchmal breitmacht, wenn man unter Riesenstress überlegt, wie sich das alles überhaupt jemals in einer Lebenszeit ausgehen soll, sollte eigentlich ein neues Wort erfunden werden.

 

via GIPHY

2. Buchungs-Euphorie

Dieses ultimative Glücksgefühl, wenn der Button “Booking Confirmed” gedrückt ist, ist absolut unvergleichbar! Ganz gleich, ob es für ein Monat nach Südostasien geht oder für einen Städtetrip nach Italien – Hauptsache, du kannst einen Urlaubsschein einreichen und in deinem Kalender ein Flugdatum rot einkreisen.

 

via GIPHY

Ganz besonders groß ist die Euphorie, wenn du noch dazu ein unschlagbar günstiges Angebot gefunden hast! Bei Austrian Airlines gibt es momentan vor allem für Destinationen in den USA und in Asien absolute Jubelpreise. So kommst du zum Beispiel momentan ab €499 nach Chicago, Miami oder New York, ab €549 nach Bangkok oder Shanghai, ab €559 nach Peking oder Hong Kong und ab €589 nach Tokio! Verrate uns in der missAPP, welche Destination du am liebsten besuchen würdest und gewinne 3×99 Diamanten.

 

3. Reisebüro-Feeling

Sowohl für deine Arbeitskollegen, deine engste Familie als auch irgendwelche random Facebook-Bekanntschaften bist du gemeinhin als allwissendes Reisebüro abgestempelt: Egal, wer eine Reise wohin bucht, du giltst als erste Ansprechperson für Tipps für billige Flüge, gute Unterkünfte und Ausflugshighlights. Obwohl du vermutlich langsam Geld für deine Reisebüro-Ersatztätigkeit verlangen könntest, stört dich das Nachfragen nie – es ist ohnehin dein Lieblingsgesprächsthema.

 

via GIPHY

4. Relax, baby!

Leicht herablassend schaust du auf die Reise-Rookies hinab, die ihren Koffer vier Tage vorher packen, fünf Stunden vor Abflug zum Flughafen fahren, beim bloßen Gedanken an Airport Security zu zittern beginnen und dann noch dazu am Gate panisch aufspringen, wenn der erste Boarding Call kommt. Du hast hier mittlerweile eine derart entspannte Routine entwickelt, dass du quasi innerhalb von dreißig Minuten fertig wärst, dich in ein Flugzeug zu setzen!

 

via GIPHY

5. Glücksgefühle

Keine neue Handtasche, kein Paar Schuhe und kein Schmuck können dich so glücklich machen, wie ungeschminkt und mit Salzwasser in den Haaren die bloßen Füße ins Meer zu stecken, mit neuen Menschen aus aller Welt in einem Hostel bei einem Bier zu sitzen oder einen Berg in einem fremden Land zu erklimmen: So sieht für dich wahres, richtiges, echtes Glück aus. <3

 

via GIPHY