Nach Joko und Klaas setzt auch die deutsche Comedian Carolin Kebekus ein Zeichen gegen Flüchtlingshetze. In ihrem Lied “Wie blöd du bist” macht sie sich über die Dummheit von Neonazis und selbst ernannten, rechtsextremen Wutbürgern lustig.

Ihre stärkste Waffe dabei ist die Wahrheit. Denn weniger der Song – ein Remake von Sarah Connors “Wie schön du bist” – sondern die Bilder des Videos machen wirklich klar, wie dumm rechtsextreme Menschen sind. Sie zeigt Videoausschnitte und Bilder von falsch gemalten Hakenkreuzen, Schmierereien mit Rechtschreibfehlern (“Hi Hitler”), dummen Parolen und falsch herum montierten deutschen Flaggen.