Insgesamt daten via “C-date.at” 747.977 Österreicher casual – in der Bundeshauptstadt Wien stehen besonders viele auf den sinnlichen Spaß ohne Verpflichtungen.

Über 175.000 Wiener und Wienerinnen suchen im Netz vor allem nach erotischen Abenteuern mit SM-Faktor. Soll heißen: Sexpraktiken mit dominanter und devoter Rollenverteilung stehen bei den Hauptstädtern hoch im Kurs. “SM ist durch Filme wie 50 Shades of Grey enttabuisiert worden und wird in so manchen österreichischen Betten praktiziert”, erklärt “C-date”-Gründer Heinz Laumann.

In Oberösterreich surfen knapp über 110.000 User mit eindeutig zweideutigen Absichten im World Wide Web. Im zweitgrößten Bundesland der Nation muss es nicht immer die sexuelle 0815-Variante in den eigenen vier Wänden sein. Sex an ungewöhnlichen Orten zählt in Oberösterreich nämlich zu den meistgewählten Vorlieben.

Auch im schönen Salzburg ist man sexuell umtriebig. Die insgesamt 110.826 User erweisen sich dem kreativen Ruf der Stadt als würdig und stehen im Bett mehrheitlich auf Oralsex und Sexspielzeuge.

Die steirischen Buam und Madln – in der Steiermark sind aktuell 96.000 Nutzer auf “C-Date” aktiv – verzichten nicht gern auf lustvolle Streicheneinheiten. Hier ist Kuschelsex am beliebtesten.

Mit 64.000 Usern bildet Tirol zwar das Schlusslicht der fünf größten Casual-Dating-Hochburgen, liefert jedoch die pikantesten Ergebnisse: So haben die Bewohner der historischen Alpenregion eine Vorliebe für Rollenspiele und flotte Dreier und suchen auf “C-date” vor allem nach sinnlichen Abenteuern.