Wir alle kennen es: Wir sind zu lange in der Sonne gelegen, weil “sooo fein” und waren zu faul, um uns einzucremen, weil “ach, ich bekomm eh keinen Sonnenbrand” oder “sooo anstrengend” – und jetzt haben wir den Salat: Alles ist rot und schmerzt. Jetzt würden wir natürlich gerne sofort ist eiskalte Wasser springen und nie wieder herauskommen – das hilft aber nur für den Moment.

via GIPHY

Die klügere Variante

Die Haut mit Milch beruhigen. Milch enthält Proteine, die dabei helfen, beschädigte Hautbarrieren zu heilen – und die Milchsäure verhindert, dass sich die Haut schält. Ideal ist hierbei Magermilch, da hier das Fett entfernt wurde und ein höherer Anteil an Proteinen übrig ist.

So geht’s:

Milch am besten mit Eiswürfeln vermischen – damit es auch schön kühlt – und mit einem Tuch vorsichtig auf die gereizte Haut auftragen. Auch ein Milchbad – warmes Wasser vermischt mit etwa 2 Liter Milch – kann hier wahre Wunder wirken.

Um solche schmerzhaften Umstände und noch Schlimmeres im Vorhinein zu verhindern, IMMER BRAV EINCREMEN!!!

via GIPHY