Diese Geschichte hat sich zwar schon 2015 ereignet, aber auch heute kann man noch darüber schmunzeln. Die damals 47-jährige Amanda Rodgers aus Großbritannien hat doch tatsächlich ihren Hund geheiratet. 

Vor ihrer ungewöhnlichen Eheschließung, war Rodgers bereits knapp 20 Jahre lang verheiratet. Und zwar tatsächlich mit einem Menschen. Davon hatte sie dann anscheinend genug und beschloss, künftig ihrem Hund “Sheba” die Treue zu halten. “Sheba ist seit vielen Jahren Teil meines Lebens, bringt mich zum Lachen und tröstet mich, wenn es mir schlecht geht.”

Knapp 200 Leute sollen bei der Zeremonie anwesend gewesen sein und statt Eheringen gab es ein Bussi für den Hund. Auch einen richtigen Heiratsantrag mit Kniefall soll Amanda Rodgers ihrem Hund gemacht haben. Na, Hund müsste man sein!