Die meisten von uns sind schon seit einem Monat im Homeoffice. Das kann auf Dauer ganz schön einsam sein. Für alle, die ihre Kollegen bereits zu stark vermissen, gibt es nun die passende Website.

Auf der Homepage imisstheoffice.eu muss man nur auf Play drücken und schon hat man sich typische Bürogeräusche nachhause geholt.

Bürogeräusche im Homeoffice

Der laute Drucker, die gesprächige Kollegin oder der seufzende Praktikant: All die Dinge, die uns im stressigen Büroalltag eigentlich immer am meisten genervt haben, fehlen uns – wenn wir ganz ehrlich sind – im Homeoffice besonders. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat die Berliner Kids Creative Agency die Website imisstheoffice.eu entwickelt. Sie soll während der anstrengenden Ausnahmesituation für Entspannung sorgen.

“Schließe deine Augen und stelle dir vor, du wärst im Büro. Schön, nicht?”, heißt es auf der Homepage. Darauf kann man auf einzelne Symbole klicken, die dann unterschiedliche Geräusche abspielen. Wer all die nervenaufreibenden Geräusche des Büros vermisst, kann sich durch den Klick auf die Play-Taste am unteren linken Rand die volle Dröhnung liefern. Das Hintergrundrauschen ist dann etwa von Stimmen im Hintergrund oder gelegentlichem Schmatzen und Seufzen begleitet.

So überstehst du die Arbeit von zu Hause

Wem die Bürogeräusche nicht reichen, der kann noch auf andere Tricks zurückgreifen, um sich die Zeit im Homeoffice zu schön wie möglich zu gestalten. Wichtig ist es, sich seinen Arbeitsplatz einzurichten und diesen auch wirklich nur für die Büroarbeit zu verwenden. Bett und Couch sollten weiterhin vor allem für die Freizeit da sein. Zudem sollte man Arbeitszeit und Pausen strikt voneinander trennen. Denn nur, weil man nun im Homeoffice ist, bedeutet das nicht, dass man ununterbrochen erreichbar sein muss. Und wer nach mehreren Wochen zu Hause dennoch bereits einen Lagerkoller hat, kann sich immerhin vor Augen führen, dass auch die jetzige Situation irgendwann ein Ende nehmen wird.