Plateau-Schuhe, Body-Glitter, dünn gezupfte Augenbrauen: Jeder hat so sein ganz persönliches Styling No-Go der 00er-Jahre. Ob man nun aussehen wollte, wie jedes der No Angels-Mitglieder, wie Paris Hilton bei einem Shopping-Trip oder Avril Lavigne: Mit den richtigen Accessoires und Klamotten war alles möglich. 

Und weil die meisten “Modesünden” irgendwann eine Reinkarnation erfahren, war es nur eine Frage der Zeit, bis das ultimative It-Piece von damals wieder Einzug in unsere Kleiderschränke erhält. Die Rede ist vom… JUICY COUTURE-JOGGINGSANZUG

I’ve been dreaming about this moment since 2005.

Ein von hannah (@hanchambers) gepostetes Foto am

Ihr wisst schon, dieses samtige Ungetüm in verschiedenen Farben, das Wort “Juicy” prangte dabei auf dem Po und auf dem Sweater. Dieses Teil war Omnipräsent: Stars kombinierten dazu meistens viel Lipgloss, ein kleines Hündchen, einen Starbucks-Kaffee To Go, Flip Flops und XXL-Shades. So gesehen war also der ganze Look ein absoluter Unfall. Bis das Aufreger-Label Vetements ein Model im Ganzkörper-Juicy-Anzug über den Laufsteg schickte. Plötzlich war der Weg frei für eine New Era des Trash-Labels. 

Cooler, urbaner, weniger Beverly Hills

Unter dem Hashtag “#TrackIsBack” launchte das Label nun seine Herbst-Kampagne, die mit dem eigenwilligen Style der 00er-Jahre nicht mehr viel gemeinsam hat: Statt dem All-Over-Look finden sich nur mehr einzelne Sportswear-Elemente in den Looks. Und das kann sich sogar sehen lassen! … Irgendwie.