“Der schönste Tag im Leben” funktioniert eigentlich nur mit einem Lebenspartner. Die Italienerin Laura Mesi wollte sich diesen Traum ebenso erfüllen, einzig der Mann fehlte bei der Zeremonie. Nun nennt sie sich selbst “die erste Single-Braut Italiens”.

70 Gäste wurden zu einem Hochzeitsfest in einem eleganten Restaurant bei Mailand eingeladen, in dem die Fitness-Trainerin im weißen Kleid und mit Blumenbouquet in der Hand erschien.

Ein Freund las das Hochzeitsgelöbnis vor. Im Restaurant wurde eine Hochzeitstorte angeschnitten, auf der lediglich die Figur der Braut stand. Mesi trug natürlich einen Ehering. “Es war in allen Aspekten eine klassische Hochzeit, nur fehlte der Bräutigam. Ich bin die erste Single-Braut Italiens”, die attraktive Blondine, die 10.000 Euro für das Fest ausgab. Bilder von der “Trauung” verbreiteten sich rasch in italienischen Medien:

Hier geht’s zur Fotogalerie der “Single-Hochzeit”: https://goo.gl/UzCg5n