Rindergulasch ist ein Klassiker – und wir zeigen euch heute ein richtig originales Rezept. Here we go!

Zutaten

  • 2 kg Wadfleisch
  • 2 EL Öl (oder Schmalz)
  • 50 g Bauchspeck (durchwachsen, würfelig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Kümmel (gestrichen)
  • 1 kg Zwiebel
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 2 EL Paprikapulver (gehäuft)
  • 2 EL Essig
  • 1 Glas Weißwein (nach Belieben)
  • Rosenpaprika (zum Schärfen)

Zubereitung

  1. Für das Rindsgulasch das Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, circa 3 bis 5 Zentimeter. Je größer das Fleischstück, desto saftiger bleibt es nach dem Schmoren.
  2. Öl oder evtl. Schmalz in einem großen, mehr flachen als hohen Kochtopf erhitzen. Die Fleischwürfel portionsweise darin anbraten. Immer nur so viele einfüllen, wie aneinander auf dem Topfboden Platz haben.
  3. Zu Anfang unbewegt rösten, bis sich die Würfel leicht von dem Topfboden lösen, dann umwenden und auf allen Seiten herzhaft anbraten.
  4. Dabei reichlich mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und den Kümmel hineinstreuen. (Wer nicht gern auf die Samen beisst, hackt sie zuvor mit einem großen Küchenmesser klein.)
  5. Erst wenn das ganze Fleisch angebraten ist, den in Würfel geschnittenen Speck zufügen. In der Zwischenzeit ebenso die Zwiebeln fein würfeln beziehungsweise in dünne Streifen hobeln und den Knoblauch hacken. Alles zufügen und kurz anbraten.
  6. Anschliessend wird “papriziert”: Das Pulver gleichmäßig über die Fleischwürfel im Topf streuen, dabei den Kochtopf vom Küchenherd ziehen und alles zusammen mit Essig beträufeln.
  7. Gute umrühren, bis alles zusammen rot leuchtend davon überzogen ist.
  8. Nach Belieben mit einem Glas Wein ablöschen. Immer nur glasweise Wasser aufgießen. Es soll langsam und leise köcheln. Zugedeckt das Gulasch gardünsten, immer wiederholt überprüfen und vielleicht Wasser nachgießen und vor allem umrühren.
  9. Das ist wichtig, damit die Zwiebeln schön zerfallen und die Sauce bindet und auch, damit die Fleischwürfel immer wiederholt von oben nach unten im Kochtopf befördert werden.
  10. Nach ca. zweieinhalb Stunden (es dürfen ebenso drei sein) ist das Gulasch fertig. Nun noch abgeschmecken und mit Rosenpaprika schärfen.