“Peter ist gerade 20,1 Kilometer mit dem Rad gefahren”, “Lisa ist gerade 11,7 Kilometer gelaufen” – über solche Fitness-Posts stolpern wir immer wieder, wenn wir unseren Facebook-Feed durchscrollen (und dabei meist Eis essend auf dem Sofa liegen).

Man möchte meinen, dass gerade solche Menschen ihr Leben voll im Griff haben – doch eine Studie scheint das Gegenteil zu beweisen: Denn Forscher der Brunel University in London haben herausgefunden, dass jene Personen, die regelmäßig ihre sportlichen Erfolge und Ergebnisse auf Facebook teilen, zu narzisstischem Verhalten neigen.

Durch die Bestätigung von außen wird das Ego unserer “sportlichen” Freunde geboostet. Deshalb sind ihnen Likes und positive Kommentare auch so wichtig.