Am 2. Juli fanden Mitarbeiter des International Airport in Las Vegas einen kleinen verletzten Welpen mit einer herzzerreißenden Botschaft in einer Toilette am Flughafen. Der drei Monate alte Chihuahua lag in einer Frauen-Handtasche, die von einer aufmerksamen Dame bemerkt wurde, welche sogleich die Security verständigte. Neben dem Hündchen fanden die Mitarbeiter einen Brief seiner Besitzerin:

“Hi, ich bin Chewy! Meine Besitzerin war in einer gewalttätigen Beziehung und konnte es sich nicht leisten, mich im Flugzeug mitzunehmen. Sie wollte mich nicht zurücklassen, aber sie hatte keine andere Wahl… Mein Ex-Freund hat mein Hündchen getreten, als wir gestritten haben und jetzt hat er eine große Wunde am Kopf. Er braucht vermutlich einen Tierarzt. Ich liebe Chewy so sehr. Bitte liebt ihn und gebt auf ihn Acht.”

Chewy wurde ins Connor and Millie’s Dog Rescue-Tierheim gebracht, wo man sich nun gut um ihn kümmert. Darlene Blair, die Sprecherin des Dog Rescue-Heims meinte in einem Interview mit BBC: “Chewy geht es gut und diese arme Frau, die irgendwo da draußen ist (…) wir hoffen einfach von ganzem Herzen, dass sie die Nachrichten gesehen hat und weiß, dass Chewy sicher ist (…) Man hat daran wie der Brief geschrieben war sofort gemerkt, dass diese arme Frau unglaublich gestresst war und ihr Hündchen sehr gerne mitgenommen hätte – aber einfach nicht konnte (…) Wir hoffen dass dieser Fall mehr Aufmerksamkeit auf (…) häusliche Gewalt und ihre Folgen lenkt”.

Die Geschichte des kleinen Welpen und seiner Besitzerin ging binnen kürzester Zeit viral. Chewy selbst geht es mittlerweile besser, seine Schwellung ist zurück gegangen und er wartet nun auf neue, liebevolle Besitzer. Aber mit seiner Berühmtheit und diesem entzückenden Lächeln wird das wohl kein allzu großes Problem sein…