Für das Bademoden-Label Fella Swim durfte die 23-jährige Studentin Meaghan Kausman unter Wasser vor der Kamera der Fotografin Pip Summerville posieren.

Als sie wenig später die veröffentlichte Photoshop-Version ihrer Fotos sieht, fällt sie aus allen Wolken: ihr Bauch wurde gestrafft, der Po etwas kleiner und die Oberschenkel knackiger.

Mit starken Worten wehrt sich die junge Frau via Instagram: “Ich war heute Morgen sehr geschockt, als ich die retuschierte Version von Pips Fotos gesehen habe. (…) Sie haben meinen Körper so verändert, dass er ihrem Schönheitsideal entspricht. (…) Ich werde keiner Firma dabei helfen, ihr Mantra ‘dünner ist besser’ mit meiner Hilfe aufrechtzuerhalten. Alle Frauen sind schön, und es gibt uns nun mal in unterschiedlichen Formen und Größen! Diese Industrie ist krank!”

Wir finden: Starke Aktion und toller Körper, liebe Meaghan!