Laut dem Artikel “Is Meat killing us?” im Journal of the American Osteopathic Association sollen VegetarierInnen eine höhere Lebenserwartung als ihre “fleischfressenden” Mitmenschen haben.

Die AutorInnen verglichen in ihrem Artikel drei unterschiedliche Studien der Mayo Clinic in Arizona, in denen 1,5 Millionen Menschen und ihre Essgewohnheiten über 28 Jahre beobachtet wurden. Dabei untersuchten die Forscher die Effekte, die Fleisch auf unsere Lebenserwartung hat, sowie verschiedene Krankheiten, die mit Fleischkonsum zusammenhängen könnten.

Die Ergebnisse

Der tägliche Konsum von (vor allem industriellem, rotem) Fleisch erhöhe das Risiko, an Krebs und Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken enorm. Langzeit-Vegetarier leben laut den Wissenschaftlern außerdem im Durchschnitt sogar 3,6 Jahre länger als Fleisch-Liebhaber.

via GIPHY