Am 13. Mai 2018 ist Muttertag – und da sollte das Wetter im besten Fall natürlich mitspielen.

So wird das Wetter am Muttertag 2018

Für Outdoor-Grillereien am Muttertag schaut es leider schlecht aus: Denn nach dem recht beständigen sonnigen April folgt ein wechselhafter Mai. Auf Mitteleuropa bewegen sich einige Hochs zu, die sich immer wieder direkt über Österreich und Deutschland entladen könnten. Sprich: Es wird immer wieder schöne, aber auch regnerische Tage geben – die Chance, dass der Muttertag ins Wasser fällt, ist also recht groß.

Muttertag fällt auf die Eisheiligen

Denn der Muttertag fällt genau mit den “Eisheiligen” zusammen. Wer die Bauernregeln kennt, der weiß: Die Tage zwischen zwischen dem 11. und 15. Mai werden als Eisheilige bezeichnet. Während diesem Zeitabschnitt kommt es häufig zu Kaltlufteinbrüchen, deshalb sind die Tage bei Bauern gefürchtet. Ausgerechnet an dem langen Wochenende rund um Christi Himmelfahrt (10. Mai 2018) und Muttertag (13. Mai 2018) könnte uns also nochmal eine Kältefront erwischen.