Sie zählt zu den schönsten Frauen Deutschlands und wir sind uns fast sicher, dass zumindest jeder dritte pubertierende 16-Jährige ein Poster von ihr überm Bett hängen hat: Sophia Thomalla, 26, Moderatorin, Schauspielerin, It-Girl, (Ex-)Rockstar-Freundin und Testimonial für das Label Freaky Nation – die Frau hat viel um die Ohren!

Auf der Panorama Mode-Messe in Berlin am 29. Juni präsentierte sie die neue Lederjacken-Kollektion. Mit Boxer-Braids, in enger Jeans, Wedges und in Lederjacke (beziehungsweise… in mehreren Lederjacken, die wurden nämlich während der Interviews immer wieder gewechselt) zeigte sich die Thomalla redselig und professionell wie eh immer. Braungebrannt und top gestyled schmiss sie sich für Fotografen und Kamerateams in Pose, beantwortete die Fragen der Redakteure und kniff dabei, wenn sie etwas besonders betonen wollte, ihre Augen zusammen, die dadurch nochmal durchdringender wirkten.

Alles in allem eine schöne, sympathische junge Frau, die Humor hat (was sie unter anderem mit diesem Posting über Justin Bieber beweist) mit den Kameras spielt und genau weiß, wie sie aussehen will. Weil ihr vor allem das nämlich so wichtig ist, war sie über die Zusammenarbeit mit Starfotograf Mayk Azzato so erfreut, erklärte sie uns. Der hat Sophia vor der Kulisse des Berliner Flughafen Tempelhof für Freaky Nation fotografiert und wisse einfach, was Sophia an ihren eigenen Fotos wichtig ist.

 

Wie war das Shooting für dich?

Die Hallen des Flughafens sind riesig, das ist schon beeindruckend! Wir waren so 15, 20 Leute am Set, wir haben uns gefühlt wie ein kleiner Ameisenhaufen in einem riesen Gebäude, es war auch superheiß, aber hat sehr viel Spaß gemacht und ich finde, die Fotos sind super geworden! Die Tribute von Panem wurden da ja auch teilweise gedreht, das ist schon echt beeindruckend.

Sophia, was ist für Sexiness für dich?

Das ist eine schwierige Frage, das ist für jeden ja unterschiedlich. Für mich ist Sexiness jetzt nicht nur Ausstrahlung, sorry! Ich find’, auch ein sexy Outfit ist sexy! Es ist ein Mix aus beidem.

Hast du denn so typische, zeitlose Klassiker im Schrank?

Nö. Ich besitze sowas wie eine klassische Chanel-Tasche, die ich mal zum Brunch oder zum Abendessen mitnehme, nicht. Aber ich habe ganz viele klassische Lederjacken, tatsächlich, die man immer wieder mal auspacken kann.

Was würdest du Mädels raten, die ihr Selbstbewusstsein ein bisschen stärken wollen?

Woran man als Allererstes arbeiten kann, ist, sich nicht von anderen Leuten so viel reinreden zu lassen, wie man zu sein und auszusehen hat, was man sagen soll, wie man über Sachen denken soll. Da sollte man anfangen, einfach mal zu sagen, “Ist mir scheißegal, ich mach’ jetzt das, was ich will!”. Ich glaube, das ist ganz wichtig.

Was hältst du von Trends?

Überhaupt nichts. Ich gehe auch keinem Trend nach und ich kaufe auch keine Modezeitschriften. Weil dieser aktuelle Bundfaltenrock mit Dödel auf dem Kopf und flachen Schuhen und einem ausgefranstem, weißen T-Shirt, ich nenne das immer den typischen “Blogger-Style”, der ist zwar Trend, für mich aber pottenhässlich.

Was findest du an einem Mann extrem sexy?

Wenn er nicht versucht, sexy zu sein. Also zum Beispiel so Typen, die Trends nachgehen, finde ich persönlich mega gruselig! Zum Beispiel Jérôme Boateng, den ich persönlich voll schätze, als Fußballer, aber so als Style-Icon, wo die Brille zu der Jacke, die Jacke zu den Schuhen, die Schuhe zur Hose passen, da denke ich mir so, “Ey, beschäftigt euch mal bisschen mehr mit dem, was in euren Kopf kommt, anstatt dem, was an euren Körper kommt!” 

Zum Schluss noch eine Frage zu deinen Tattoos: Würdest du dir deine Liebestattoos irgendwann mal wegmachen lassen?

Nein, niemals!

Nacht! 💋

Ein von Sophia Thomalla (@sophiathomalla) gepostetes Foto am