Wenn es um Sex-Fantasien geht, ist der Großteil der Bevölkerung ahnungsloser, als man annehmen würde. Zwar hat sich wohl fast jeder schon mal überlegt, was er/sie heiß findet – sehr viele Menschen machen sich aber nie wirklich ernsthaft Gedanken darüber, was die Welt der Sexualität an Möglichkeiten bereithält (und verpassen folglich so einiges). Mit diesen sechs Tipps findest du ganz schnell heraus, was dich antörnt:

6 Tipps: Wie man herausfindet, worauf man im Bett steht:

1. Setz dich mit beliebten Sex-Fantasien auseinander.
Schau mal auf eine Porno-Seite oder frag Dr. Google. Vielleicht sind die Dinge, die dir Spaß machen könnten schon längst direkt vor deiner Nase…

via GIPHY

2. Wenn dir Pornos zu primitiv sind, versuch’s mit einem Erotik-Streifen als Inspiration.
Von “Fifty Shades of Grey” über “Untreu” bis hin zu “Basic Instinct” – In diesem Genre gibt es einige sehenswerte Filmchen, die ganz ohne Porno-Schmuddel auskommen.

via GIPHY

3. Augen zu, Fantasie an!
Nimm dir eine Stunde Zeit, mach’s dir gemütlich, schließ die Augen und lass deiner Fantasie freien Lauf. Überleg dir vielleicht, wer der heißeste Typ ist, den du jemals gesehen hast und was du gerne mit ihm anstellen würdest… der Rest kommt (im wahrsten Sinne des Wortes, hähä) ganz von selbst.

via GIPHY

4. Frag deine Freundinnen nach dem besten Sex ihres Lebens.
Von den BFFs kann man so einiges lernen…

via GIPHY

5. Frag deinen Partner, was ihn im Bett so richtig verrückt macht.
Wer weiß, vielleicht steht ihr auf die vollkommen selben Dinge und wisst es nicht, weil ihr noch nie darüber gesprochen habt…

via GIPHY

6. Denk dir bloß nie, dass deine Vorlieben eigenartig sind!
Unsere Gedanken sind und bleiben frei… und es gibt nichts, was es nicht gibt.

via GIPHY