Laut einer aktuellen Parship-Studie legen sich junge Menschen seltener fest, als Ältere. Egal, ob es die Verabredung ist, auf die man vielleicht doch keine Lust hat. Oder eben die Freunde, die man warten lässt. Jüngere Menschen zwischen 18 und 29 Jahren, sind im Umgang mit ihren Mitmenschen etwas unverbindlicher als die Generation davor. 

Du verabredest dich, freust dich sogar darauf, aber schlussendlich hast du doch keine Lust. Keine Überraschung, den dazu neigt, laut einer aktuellen Studie, vor allem die jüngere Generation. Die Online-Partneragentur Parship.at untersuchte gängige Klischees und Vorurteile zum Thema Verbindlichkeit in der Liebe und einem Faktencheck unterzogen. Insgesamt wurden 1.005 Österreicher im Alter von 18-69 Jahren befragt.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die Versinglung der Gesellschaft ist ein Mythos
  • Feste Partnerschaften sind weiterhin das ideale Beziehungsmodell
  • Häufige Partnerwechsel sind eher eine Seltenheit
  • 20 Jahre dauernde Beziehungen sind alltäglich

Allerdings wird die Partnersuche heute um einiges unverbindlicher als früher eingeschätzt. So das Ergebnis der Studie.

Die Hälfte der unter 30-Jährigen hat bereits eine Verabredung kurzfristig abgesagt

Anscheinend ist es keine Seltenheit, dass jüngere Menschen sich kurzfristig dazu entscheiden, ihr Date doch abzusagen. Auch ist es weit verbreitet, dass man einfach nicht zu einer Party erscheint, obwohl man zugesagt hat. Was früher als unzumutbar und schlecht erzogen galt, soll heute gang und gäbe sein.

Weitere interessante Ergebnisse der Studie:

  • 39 Prozent der unter 30-Jährigen lassen die eigenen Freunde bei Verabredungen warten.
  • 24 Prozent beendete das Date vorzeitig unter Vorschiebung eines Grundes.
  • Ganze 20 Prozent der unter 30-Jährigen erscheinen nicht bei einer Party, obwohl sie zugesagt haben.
  • 10 Prozent erscheinen nicht bei einem Date, ohne abgesagt zu haben.

90 Prozent der unter 30-Jährigen wünschen sich eine feste Beziehung

Generation Beziehungsunfähig? Anscheinend nicht, denn die Ergebnisse der Umfrage ergaben auch, dass sich ganze 90 Prozent eine Beziehung wünschen. Also nicht nur die ältere Generation, sondern auch die unter 30-Jährigen träumen – entgegen dem gängigen Klischee, sie würden sich nicht binden wollen – von der großen Liebe und einer festen Partnerschaft. Und nur vier Prozent der Befragten wünschen sich eine Beziehung, die offen ist. Lediglich ein Prozent wünscht sich jemanden, mit dem man befreundet ist, aber gleichzeitig auch unverfänglichen Sex haben kann – also eine Freundschaft Plus. Ansonsten sind zwei Prozent glücklich als Single und nicht daran interessiert, dies zu ändern.