Okay, du bist verknallt. Und alle wissen es. Deine Mama, deine beste Freundin, deine ArbeitskollegInnen, die VerkäuferInnen beim Billa (weil du jetzt zusätzlich zu Milch, Brot und Müsli immer noch eine Packung Kondome aufs Fließband legst).

Alle freuen sich für dich und wünschen dem jungen Paar alles Gute: Aber es gibt ein paar Dinge, die du vor allem in dieser heißen Phase beachten (und nach Möglichkeit nicht tun) solltest.

via GIPHY

1.) Seine Ex-Freundin stalken

Jeder hat eine Vergangenheit, auch deine neue Liebschaft. Wenn er mit dir über seine ehemalige(n) Beziehung(en) sprechen möchte, wird er das tun. Ansonsten: Leave the past in the past. Es bringt nichts, seine Ex-Freundin auf Facebook zu stalken und dich ständig mit ihr zu vergleichen. Es hat schon einen Grund, warum die beiden nicht mehr zusammen sind.

via GIPHY

2.) Behaupten, dass du seinen Musikgeschmack teilst, wenn dem nicht so ist

Es ist völlig okay, wenn du aus Leibeskräften zu Taylor Swifts Blank Space unter der Dusche singst. Du musst nicht behaupten, seine Vorliebe für englischen Underground-Alternative-Indie-Electro-Pop zu teilen und mit ihm auf Konzerte von Bands gehen, die dich nicht interessieren (er freut sich sicher, wenn er ein bisschen quality time mit seinen boys verbringen kann). Aber ja, klar, lass dir ruhig zeigen, worauf er (musikalisch) so steht: Den eigenen Horizont zu erweitern, das hat noch keinem geschadet. Du darfst trotzdem weiterhin Taylor Swift gut finden. Weil es wichtig ist, sich selber treu zu bleiben.

via GIPHY

3.) Dich zum Sex-Opfer degradieren zu lassen

Experimentieren ja – aber wenn du etwas nicht machen möchtest, dann musst du es auch nicht tun. Weil: Nein heißt NEIN.

via GIPHY

4.) Dich überreden lassen, ohne Kondom mit ihm zu schlafen

Nein, nein, nein und nochmals nein. Außer natürlich, ihr verhütet anders oder wollt sowieso Babies haben und habt BEIDE keine Geschlechtskrankheiten (das wisst ihr deshalb, weil euch ein qualifizierter Mitarbeiter einer medizinischen Einrichtung eindeutig mitgeteilt hat, dass ihr kein Hepatitis, HIV, Chlamydien oder sonst was Ansteckendes habt, das die Gesundheit des jeweils anderen gefährden könnte).

via GIPHY


5.) Etwas nicht anziehen, nur weil es ihm nicht gefällt

“Also diese Hipster-High Waist-Hosen gefallen mir überhaupt nicht.” – Klar kann er seine Meinung zu deinem Outfit äußern. Du wirst aber trotzdem weiterhin das anziehen, was dir gefällt. Weil du ein eigenes Hirn hast, das du auch sehr gern benutzt.

via GIPHY

6.) Abnehmen

Okay, du willst gut für deine neue Flamme aussehen. Das ist verständlich und würdig und recht. Aber nur weil dein Gspusi ein Fitness-Freak ist, musst du das nicht auch sein. Sicher, gemeinsam Sport machen kann superlustig sein, sich gemeinsam gesund ernähren und coole Rezepte ausprobieren auch – aber wenn er anfängt, dir irgendwelche amerikanischen Diätpräparatwebsites zu zeigen und “… Das hat mir damals auch voll geholfen!” sagt, während er dir Kinderfotos zeigt, auf denen er noch übergewichtig war, dann solltest du am besten schnell Reißaus nehmen. Das kann’s nämlich nicht sein.

via GIPHY

7.) Dir die Haare färben

Er hat irgendwann beiläufig beim Fernsehen erwähnt, dass er Jennifer Anistons Haarfarbe schön findet – und du bist schwarzhaarig? Okay, dreh jetzt nicht durch. Es gibt keinen Grund dazu. Zieh jetzt bloß nicht los und lass dir die Haare färben – TU ES EINFACH NICHT.

via GIPHY

8.) Freunde vernachlässigen

Sicher, die Mädelsabende werden weniger, wenn du in einer Beziehung bist. Wenn man verliebt ist, will man eben jede freie Minute miteinander verbringen. Aber es ist wichtig, dass du euch beiden ein bisschen Raum zum Atmen lässt. Und nur, weil du jetzt verliebt bist, solltest du nicht die Menschen vernachlässigen, die du lieb hast (und die sich die Jammerei dann wieder anhören, wenn das Verliebtsein plötzlich vorbei ist). Freundschaften und Kontakte zur Familie zu pflegen ist unendlich wichtig.

via GIPHY

9.) Dich selber vernachlässigen

Nein, wir werden dir jetzt nicht sagen, dass du ständig auf gezupfte Augenbrauen, rasierte Beine und einen super-toned Body Wert legen solltest, damit dir deine Flamme nicht davon läuft. Mit vernachlässigen meinen wir, dass du deine Hobbies kultivieren und auch weiterhin das machen solltest, was dir Spaß macht. Ob alleine verreisen, klettern, basteln, lesen oder deine Karriere vorantreiben: Du musst dir deine Freiräume nehmen. Das funktioniert sicher nicht immer ganz ohne Kompromisse und ja, manchmal musst du auch zurückstecken. Aber pass auf, dass du dich nicht völlig aufgibst

via GIPHY

10.) Dich bei fundamentalen Einstellungen beeinflussen lassen

Stichwort: Kinder. Wenn es dein Herzenswunsch ist, irgendwann Kinder zu haben (oder eben auch nicht!), dann musst du das mit deinem Partner bereden (wenn es ernst ist). Wenn eure Meinungen da völlig auseinander gehen, musst du das akzeptieren, anstatt dich dem Wunsch deines Partners zu beugen. Weil Kinderkriegen ist ab einem gewissen Alter für Frauen einfach schwierig – andererseits solltest du dich nicht zu einer eigenen Familie “überreden” lassen, wenn du keine gründen möchtest. Damit tust du euch beiden auf lange Sicht nichts Gutes.  

via GIPHY