1. Sorge für ein fröhliches Umfeld. Lache so oft es geht mit deinen Freunden, denn Lachen baut Stress ab!

2. Umgib dich vor allem mit Menschen, die positiv, inspirierend und motivierend sind.

3. Achte gut auf dich! Betreibe regelmäßig Sport, der dir Spaß macht. Ernähre dich gesund und schränke alle Genussmittel (wie Zigaretten, Kaffee & Co) etwas ein.

4. Sorge für einen guten und ausreichenden Schlaf!

5. Probiere es doch mal mit effektiven Entspannungsübungen (z.B. Yoga, Meditation oder dergleichen). Diese sorgen für inneren Frieden und Balance.

6. Pausen sind wichtig! Nimm dir zwischendurch einfach mal kleine “Auszeiten”, in denen du etwas tust, was du liebst.

7. Steig doch einfach mal ein paar Stationen früher aus, und nutze den Weg nach Hause dazu, die Arbeit gedanklich loszulassen. Vor der Haustür werden dann alle Probleme einfach “abgeschüttelt”.

8. Work-Life-Balance: Die Arbeit solltest du nicht mit nach Hause nehmen. Freizeit, in der du dein Leben genießt und nicht an die Arbeit denkst ist besonders wichtig um dich und deinen Körper zu regenerieren.

9. Lass dich nicht von deinem Handy beherrschen! Nicht jeder Anruf oder jede Nachricht ist wichtig. In den meisten Fällen reicht auch später ein Rückruf 😉

10. Im Internet surfen, chatten, Apps nützen – plane dafür fixe Zeiteneinheiten und halte dich auch daran, sonst wird dein Smartphone schnell zur Zeitfalle.

11. Ruhig auch mal etwas liegen lassen! Denn niemand ist perfekt und du musst es auch nicht sein!