Verschiedene äußere und innere Faktoren führen zu einer beschleunigten Hautalterung. Dazu gehören unter anderem diese 6:

1. Rauchen

Wie bereits geahnt, ist rauchen keineswegs harmlos. Es schädigt unseren Körper langfristig und führt dazu, dass unsere Haut an Elastizität verliert. Vor allem die Nasolabialfalte – die Haut zwischen der Oberlippe und der Nase – wird stark beansprucht und erschlafft mit der Zeit.

2. Tageslicht

Wir müssen nicht zu Vampiren mutieren – ein UV-Schutz tut es auch. Egal bei welcher Witterung, wir sind ständig der UV-Strahlung ausgesetzt. Deshalb ist es sinnvoll sich täglich vor den Strahlen zu schützen. Auf Solarium und exzessives Sonnenbaden sollte gänzlich verzichtet werden.

3. Schlafmangel

Täglich braucht unser Organismus Ruhe um sich zu regenerieren. Das gilt natürlich auch für unsere Haut. Nicht umsonst wird er Schönheitsschlaf genannt. Schlafmangel lässt unsere Haut fahl, gräulich und alt wirken.

4. Wassermangel

Falsche Ernährung führt zu einer schlechteren Haut, aber nicht nur. Um die Haut jung und frisch wirken zu lassen, sollten täglich mindestens zwei Liter Wasser getrunken werden. Flüssigkeit fördert nämlich die Elastizität der Haut.

5. Falsche Pflege

Eine richtige Pflege ist die halbe Miete. Zuerst ist es aber wichtig zu wissen, zu welchem Hauttyp man tendiert. Trockene Haut sollte beispielsweise Seifen vermeiden, fettige sollte auf Feuchtigkeit setzen. Eine reichhaltige “Anti Aging Creme” kann auch vor den ersten Falten der Haut gutes tun (z.B. die  VICHY Liftactiv Supreme, ca. 30 Euro)

Vichy

6. Stress

Sei es beruflich oder privat: Stress lässt die Haut altern. Das Geheimrezept für ein stressfreies und relaxtes Leben ist es deshalb, sich ab und an Zeit für sich selbst zu gönnen. Ob dies ein heißes Bad, ein langer Spaziergang oder eine Stunde Yoga ist, bleibt jedem selbst überlassen.