Was sind eigentlich Mizellen?

Mizellen sind kugelförmige Molekularstrukturen in Nanogröße – sprich, sie sind so unvorstellbar klein, dass sie besonders gut in unsere Haut eindringen. Somit können sie auch pflegende Wirkstoffe in tiefere Hautschichten transportieren . Dort gelangen z.B. fettlösliche Vitamine wie Vitamin A und Vitamin E nicht hin. Ihre Wirkung “verpufft” somit in den oberen Hautschichten.

Was machen Mizellen in meinem Beauty-Produkt?

Mizellen haben in einem Pflegeprodukt zwei Aufgaben: Schminke entfernen und Pflegestoffe transportieren. Denn Mizellen haben zwei Teile: einen wasserliebenden und einen fettliebenden Teil. Der fettliebende Teil entfernt Make-up Reste (die ja auch Fett beinhalten) im Nu. Denn Fett bekämpft Fett. Der wasserliebende Teil sorgt dafür, dass deine Haut nicht austrocknet. Eine Mizellen-Lotion ist im besten Fall also Reinigungsprodukt, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme in einem.

Entfernen Mizellen Make-Up-Reste wirklich einfacher und gründlicher?

Schon durch die Zusammensetzung lösen Mizellen Augen Make-up und Foundation leichter als herkömmliche Produkte – denn Schminkprodukte enthalten Fett. Starkes Reiben gehört somit der Vergangenheit an. Einfach ein Wattepad in Mizellen-Lotion tränken, drüberwischen – fertig.

Müssen Mizellen abgespült werden?

Nein. Durch die Zusammensetzung beschweren Mizellen die Hautstruktur nicht. Es reicht, wenn man mit einem getränkten Wattepad über das Gesicht wischt, bis die Make-up Reste entfernt sind. Die Flüssigkeit danach abzuspülen ist nicht notwendig.