1. Einen “Anker” legen.
Viele schwören auf den wohl landläufigsten Trick gegen den Schwindel im Kopf: ein Bein aus dem Bett hängen lassen und damit die sofortige Hubschrauber-Landung einleiten.

2. Bitte wenden!
Von links nach rechts oder umgekehrt – die Seite zu wechseln bewirkt oft Wunder!

3. Fenster auf und tiiiief einatmen!
Frischluft hilft! Versorge deinen Körper mit ausreichend Sauerstoff, hole tief Luft und konzentriere dich auf deine Atmung: das lenkt vom Dusel ab.

4. Bloß nicht flach liegen!
Staple so viele Kissen unter deinem Oberkörper wie möglich. Je höher dein Kopf liegt, desto besser!

5. Licht an und Augen auf!
So kannst du deinem Gehirn zumindest annähernd vorgaukeln, noch aktiv zu sein und es so daran hindern, den verhassten Trubel im Kopf auszulösen.

6. Wasser Marsch!
Lass‘ vor dem Zubettgehen kaltes Wasser über deine Unterarme laufen. Anschließend ein nasses Handtuch mit ins Bett nehmen und wahlweise auf Arme oder Stirn auflegen. Wirkt sofort gegen das Unwohlsein!