Jetzt entschuldigt sich der ‘Happy’-Chartstürmer für die Bilder. Mit dem Hashtag #NotHappy zeigten Twitter-Nutzer weltweit, was sie von dem Shooting hielten. Der traditionelle Kopfschmuck aus Federn darf eigentlich nur von indianischen Häuptlingen getragen werden – eine andere Verwendung gilt in der Kultur der Ureinwohner Amerikas als massive Beleidigung.

 

Über seinen Pressesprecher ließ der Musiker verlauten: “Ich respektiere und ehre jegliche ethnische Gruppe, Hintergrund und Kultur. Es tut mir wahrhaftig leid.” Bei ‘Elle UK’ hingegen ist kein Einlenken abzusehen.

 

Das Shooting wird auf der Website des Hochglanz-Modemagazins als großer Erfolg beschrieben: “Wir konnten den ‘Elle Style Award’-Gewinner Pharrell in seinem besten Shooting aller Zeiten dazu überreden, seinen ‘Vivienne Westwood’-Hut gegen eine traditionelle indianische Kopfbedeckung aus Federn einzutauschen.” Dem US-amerikanischen ‘Indian Country Today Media Network’ ist es dabei egal, dass Williams anscheinend auch indianische Wurzeln in sich trägt. Solch ein Kopfschmuck müsse sich erst “verdient werden”.