Der Asteroid “2016 QA2” kam der Erde am Wochenende gefährlich nah: Der Asteroid hatte 34 Meter Durchmesser und raste mit 10 Kilometer pro Sekunde in nur 84.000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbei. 

In der Nacht auf Sonntag, um 03:24 mitteleuropäische Zeit passierte der Brocken die Erde. Ein Aufprall hätte verheerende Folgen haben können – allerdings wäre man machtlos gewesen: Forscher haben den Himmelskörper erst wenige Stunden zuvor entdeckt. Grund dafür seien der spitze Winkel zur Ebene des Erdorbits, weshalb er nur in der Dämmerung gesichtet werden konnte, so Alan Harris vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt zu Focus

Zum Vergleich: Der Asteroid, der vor 65 Millionen Jahren die Spezies der Dinosaurier auslöschte, hatte einen Durchmesser von 10 km. Ein Asteroid mit 1,75 km Durchmesser würde beim Einschlag schon zu einer globalen Katastrophe führen: Eine Fläche von der Größe Frankreichs würde dabei direkt zerstört werden, durch den hochgeschleuderten Staub wären Klimaänderungen die Folge und die Ozonschicht würde zerstört werden. 

via GIPHY