Die Krankenschwester Caitlin Brassington aus Toowoomba in Australien begeistert mit ihrem Facebook-Post das Netz. Die dreifache Mutter arbeitet seit 30 Jahren im Krankenhaus und musste sich während dieser Zeit schon unzählige Male anhören, dass sie “nur eine Krankenschwester”, und daher “weniger wert” sei, als eine Ärztin. So auch bei einer Begegnung mit einer Bekannten im Supermarkt, die einen abschätzigen Kommentar über ihre Arbeitskleidung und ihre Position im Krankenhaus machte.

Daraufhin platzte der dreifachen Mutter endgültig der Kragen und sie machte ihrem Unmut Luft, indem sie ein ergreifendes Facebook-Posting veröffentlichte. Und das trifft die Problematik, mit der Krankenschwestern täglich zu kämpfen haben, genau auf den Punkt. Ihr Beitrag wurde mittlerweile bereits über 1.500 Mal geteilt.

Nicht nur eine Krankenschwester, sondern eine Heldin

“Ich komme gerade von einer stressigen Schicht nach Hause, sehe in meiner Arbeitskleidung sehr unauffällig aus. Auf dem Heimweg halte ich noch kurz am Supermarkt, um Milch zu kaufen, als ich eine Bekannte sehe. Sie hat mich noch nie in meiner Uniform gesehen und sagte, sie hätte nicht realisiert, dass ich “nur eine Krankenschwester” sei. Wow! In meiner 18-jährigen Karriere habe ich diese Aussage schon sehr, sehr oft gehört, aber heute hat es mich wirklich gefuchst. Bin ich nur eine Krankenschwester?

Ich habe Babys auf die Welt gebracht, von denen viele Hilfe brauchten, ihren ersten Atemzug zu nehmen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich habe die Hände von Patienten gehalten und ihre Würde bewahrt, während sie ihren letzten Atemzug nahmen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich habe trauernden Eltern nach dem Verlust eines Kindes beigestanden, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich habe Patienten wiederbelebt, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich habe die Augen, Ohren und Hände eines Arztes und kann damit Krankheiten erkennen, heilen und in den Griff bekommen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich kann jedes Feld der Lunge eines Neugeborenen untersuchen und herausfinden, welche Felder mehr Luftzufuhr brauchen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich kann Patienten, Pfleger und Junior-Krankenschwestern lehren, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich bin die Stimme der Patienten in einem Gesundheitssystem, in dem die Interessen der Patienten nicht immer an erster Stelle stehen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich verpasse den ersten Weihnachtstag, die Geburtstage meiner Kinder, und ihre Auftritte in der Schule, damit ich arbeiten und mich um eure Lieben kümmern kann, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich kann Blut abnehmen, Kanüle setzen und und Wunden nähen, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich kann den Herzstillstand eines Neugeborenen, eines Kindes oder eines Erwachsenen behandeln, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich kann dir sagen, wie viel eines bestimmten Medikamentes dein Kind wiederbeleben kann, und trotzdem bin ich nur eine Krankenschwester.

Ich habe die Erfahrung und das Wissen, das Leben retten kann.

Also, wenn ich nur eine Krankenschwester bin, dann ich bin unglaublich stolz darauf!”