Es ist alles andere als selten – das “vielleicht-kommt-noch-etwas-Besseres”-Syndrom. Es geistert durch die Köpfe unabhängiger junger Frauen und zerstört still und heimlich Liebeleien, die das Potential gehabt hätten, zu wunderbaren Beziehungen zu werden.

via GIPHY

Dabei macht es oft überhaupt keinen Sinn, auf “etwas Besseres” zu warten, denn meist ist der Grund des krampfhaften Suchens nach dem perfekten Partner nicht, dass der momentane nicht gut genug ist – oft liegt es einfach an uns selbst.

via GIPHY

Ja, richtig gelesen. Deshalb haben wir 6 Tipps für euch, die helfen, die Sache Liebe realistischer anzugehen und sich die Illusion des “perfekten” Mannes ganz schnell auszutreiben.

So wirst du das “Vielleicht-kommt-noch-etwas-Besseres”-Syndrom los:

1. Relativieren und Oberflächlichkeiten vergessen.
Du glaubst, es kommt optisch noch etwas Besseres? Dann solltest du eventuell mal darüber nachdenken, ob du eher bereit bist, Jahre deines Lebens mit einer sexy Weichbirne zu verbringen – oder vielleicht doch besser den nicht 100% deinem Geschmack entsprechenden, dafür aber liebenswerten, süßen und intelligenten Menschen wählen solltest.

via GIPHY

2. Der Sache auf den Grund gehen.
Lässt du dich immer wieder auf Männer ein, die nicht gut genug für dich sind? Oder bildest du dir nur ein, dass sie nicht gut genug sind? Bist du krampfhaft auf der Suche nach Fehlern, oder hast du mit deinen Lovern einfach oft Pech? Diese und ähnliche Fragen können helfen, herauszufinden, ob du an einer chronischen Fehlersucheritis leidest, oder einfach wirklich noch nicht den Richtigen gefunden hast.

3. “Perfekt gibt es nicht, perfekt gibt es nicht, perfekt gibt es nicht”
Ein Leitsatz, den man besser früher als später verinnerlichen sollte – denn es wird immer etwas geben, das man an seinem Partner nicht aushalten wird. Und umgekehrt.

via GIPHY

4. ist der Ex Schuld?
Liegt der Gedanke, dass vielleicht noch etwas Besseres kommt eventuell daran, dass du noch nicht über eine vergangene Liebe hinweg bist und jeden Mann mit deinem Ex-Schwarm vergleichst? Dann solltest du dringend daran arbeiten, diesen Geist der letzten Weihnacht aus deinem Leben zu verbannen.

via GIPHY

5. Chancen geben.
Bevor du deinen (nächsten) Lover vorschnell in den Wind schießt, bemühe dich, ihm eine ehrliche Chance zu geben. Vielleicht verschwindet das Gefühl dann ja ganz von selbst. Wenn nicht, kannst du zumindest sagen, dass du es wirklich versucht hast.

6. Pause machen.
Wenn du einen Mann nach dem anderen in dein Leben lässt und immer wieder merkst, dass du nach kurzer Zeit unzufrieden wirst, solltest du vielleicht überlegen, eine kleine Dating-Pause einzulegen und dich eine Weile ganz in Ruhe auf dich selbst und deine Wünsche und Vorstellungen zu konzentrieren.