Der Grad zwischen “seine Vorzüge hervorheben” und ein vollständig neues Gesicht aufzumalen ist beim HACing sehr schmal.

Was ist “Highlighting und Contouring” ?

 

“Highlighting und Contouring” kurz HACing, ist eine Make-up Technik, die durch Stars wie Kim Kardashian berühmt geworden ist. Dabei teilt man das Gesicht mit verschiedenen Make-up Farben in dunkle und helle Bereiche auf, um die Gesichtsform schmaler und attraktiver wirken zu lassen.

 

Diese Technik erlaubt dir, kantigere Züge vorzutäuschen, hebt Wangenknochen hervor, schmälert die Nase und lässt im das Gesicht weniger flächig aussehen. Beim Contouring wird ein dunklerer Farbton verwendet, den man zum Beispiel unter den Wangenknochen aufträgt. Damit können Gesichtszüge definiert werden. Beim Highlighting werden im Grunde alle Knochen die im Gesicht hervorgehoben werden sollen, mit einem hellen Make-up oder Puder betont. Die Highlights sollen eine gesunde Ausstrahlung und Glanz verleihen.

 

1. Equipment

Bevor du loslegst solltest du sicher gehen, dass du die richtigen Produkte verwendest. Im Grunde brauchst du nur drei Dinge: eine Foundation die 2 Hauttöne heller ist als dein eigene für das Highlighting, einen dunkleren Bronzer in Puder- oder Cremeform für das Contouring und einen Pinsel zum Verblenden.

2.Das Auftragen des Highlighters

Das helle Make-up wird an folgenden Stellen aufgetragen: am Nasenrücken (Nasenspitze auslassen), zwischen den Augenbrauen in Dreieckform, direkt unter den Augenbrauen, unter den Augen, in den Grübchen links und rechts der Lippen.

 

3. Contouring

Der Bronzer sollte zum Definieren der Gesichtsform am Haaransatz entlang aufgetragen werden. Außerdem unter den Wangenknochen und links und rechts vom Kinn. Das Gesicht wird grundsätzlich mit dem dunkleren Ton eingerahmt.

 

PINTEREST

 

Was solltest du beachten?

• Sei vorsichtig bei der Auswahl der Make-up-Tonalität. Die Contouring Creme (oder das Puder) sollte maximal einen Hautton dunkler sein als dein eigener, sonst wirkt es zu maskenhaft.

• Produkte mit Glitzerpartikeln sollten eher vermieden werden. Das Make-up kann dann oft “too much” wirken und ist nicht alltagstauglich.

 

• Wenn du ein HAC-Anfänger bist, solltest du mit dezenten Highlights unter den Augen und Contouring unter der Wange beginnen und erst mit mehr Übung dicker auftragen.

 

• Verblenden ist das A und O dieser Make-up Technik. Am besten geht das mit einem Schwämmchen in Tropfenform. Du solltest sicher gehen, dass die Übergänge zwischen hell und dunkel wirklich sauber verblendet sind, damit dein Make-up so natürlich wie möglich aussieht.

 

• Dem Internet sei Dank, gibt es mittlerweile schon viele tolle Tutorials zum HACing. Mit den praktischen Videos klappts bestimmt mit dem richtigen Make-up. Beauty-Profi Maskcara zeigt es vor.