1. Overdressed sein

Als erstes zählt natürlich immer der optische Eindruck. Und klar, will man sich bei einem Date auch äußerlich von der besten Seite zeigen und alles rausholen. Aber du solltest nicht zu dick auftragen, außer du provozierst gerne 😉 Miniröckchen inklusive High Heels, roter Lippenstift und lockige Wallemähne – das ist alles zu viel. Lippenstift an sich ist kein No-Go, aber ein weißes T-Shirt, eine süße Jacke, enge Jeans und coole Sneakers dazu und du hast ein top Date-Outfit, in dem du dich auch wohl fühlst.

 

2. Zu spät kommen

Es heißt “Das Beste kommt immer zum Schluss!” – mag ja sein, ist bei einem Date aber nicht ratsam. Fünf bis maximal zehn Minuten sind kein Problem, aber wenn du dein Date eine gefühlte halbe Stunde stehen lässt, wird er sich blöd vorkommen und das Date startet schon mal schlecht. Für ein top Zeitmanagement hilft dir auf jeden Fall eine Uhr, die du immer bei dir hast. Eine Uhr, die du auf immer tragen kannst, ohne dass sie dich einengt oder stört, ist die Swatch SKIN. Sie ist extrem dünn, federleicht und fühlt sich wie eine zweite Haut an. Von zarten Nudetönen über Rot bis hin zu klassischen Farben wie Schwarz und Dunkelblau ist alles dabei. Hier geht’s zur SKIN-Collection!

3. Sich verstellen

Man will anfangs besonders lustig, besonders selbstbewusst, besonders sexy usw. wirken. Aber dann verfällt man schnell in eine Rolle und ist nicht mehr natürlich, sondern wirkt verkrampft. Stell’ dir einfach vor, dass du dich mit einem alten Bekannten triffst und sei dir bewusst, dass man nichts erzwingen kann, also geh’ relativ locker an die Sache heran.

 

4. Zu offen sein

Ehrlich solltest du natürlich schon sein und du kannst und solltest ruhig auch ein wenig von dir erzählen, sei aber nicht zu offen! Themen wie Ex-Partner oder ob man sich Kinder wünscht usw. sollte man nicht unbedingt bei den ersten Treffen ansprechen.

 

5. Nicht sagen, was einem stört

Ganz ehrlich: Wenn das Date absolut nicht deinen Vorstellungen entspricht, dann sag’ das auch offen. Rede kurz mit ihm, was dich stört und je nachdem, wie er reagiert, kannst du weitere Entscheidungen treffen. Solltest du keinen Spaß haben und dich unwohl fühlen, dann ist es auch ok, wenn du das Date beendest. Natürlich auf eine nicht ganz so verletzende Art und Weise wie “Oh, es ist schon spät, ich will dann schön langsam nach Hause!” 😉

Advertisement