Die 20-jährige Ashley VanPevenage aus Washington erzählte BuzzFeed, dass sie eine allergische Reaktion hatte und ihr eine Freundin, die Make-up-Artistin ist, dabei half, ihre Hautunreinheiten zu überdecken. Diese postete schließlich das Bild von Ashley auf Instagram.

Das Bild wurde von einem Twitter-User weiterverbreitet und mit dem Text: “I don’t understand how people can do this and I can’t figure out how to conceal a single pimple on my face.” (auf Deutsch: “Ich verstehe nicht, wie Menschen so etwas schaffen. Ich weiß nicht einmal, wie ich mit einem Concealer einen einzigen Pickel überdecken soll.”) Später schrieb ein anderer User dazu: “The reason why you gotta take a bitch swimming on the first date.” (auf Deutsch: “Der Grund, warum du eine Schlampe beim ersten Date mit zum Schwimmen nehmen solltest.”)

Das Bild mit den gehässigen Kommentaren wurde Zehntausende Male weiterverbreitet, ohne, dass auch nur irgendjemand einen Gedanken daran verschwendete, dass die Gefühle des Mädchens auf dem Bild dadurch verletzt werden. In einem Video antwortet Ashley nun auf die Anfeindungen. Darin erzählt sie, dass sie ihr Selbstvertrauen verloren hatte, nachdem sie die ganzen Kommentare zu ihren Bildern gelesen hatte. Doch dann habe sie begriffen, dass die Meinung der anderen Menschen über sie nicht zählt und, dass sich jeder in seiner Haut wohlfühlen sollte. “Es ist nicht das Äußere das zählt, sondern das, wer du wirklich bist.”