Taylor Kinney machte Lady Gaga mit einem essbaren Ring den Antrag. Der ‘Chicago Fire’-Schauspieler konnte es sich nicht verkneifen, seine Liebste erstmal aufs Korn zu nehmen, als er sie am Valentinstag (14. Februar) bat, seine Frau zu werden.

 

Dennoch wurde die ‘Applause’-Sängerin trotz Fake-Ring sehr emotional, als Kinney vor ihr niederkniete, wie sie verriet: “Zuerst gab er mir einen ‘Ring Pop’ [Lutscher]. Das war irgendwie verblüffend und ich fing an zu weinen. Ich war so aufgeregt. Ich sagte sofort, ‘Ja!’ und dann zog er den herzförmigen Diamant-Ring hervor. Zuerst war es eine Süßigkeit. Ich war auch glücklich mit der Süßigkeit.”

 

Verlobt zu sein macht alles für die Musikerin “noch besser”, wie sie weiter im Interview mit ‘Access Hollywood’ erzählte. Sowieso mache die Liebe alles viel schöner. Bei der Oscar-Verleihung vergangene Nacht (22. Februar) trug Lady Gaga das Zeichen ihrer Liebe, den Verlobungs-Ring, allerdings nicht, denn sie hatte zu ihrem ‘Azzedine Alaïa’-Kleid, rote mit der Hand eingefärbte Handschuhe von ‘Crimson’ an. Absichtlich hatte sie das Schmuckstück aber nicht darunter versteckt: “Mr. Alaïa designte die Handschuhe bevor wir uns verlobt haben und ich wollte den Look exakt so lassen, wie er es sich ausgemalt hat.”

 

Noch mehr coole Stories liest Du jetzt in der brandneuen missAPP… dabei kannst Du Diamanten sammeln… und gegen coole Produkte eintauschen.

 

Einfach kostenlos downloaden und Spaß haben!

https://www.miss.at/missapp