Zutaten für 4 Personen

500 g Hokkaidokürbis

2 Zwiebeln

6 große Karotten

5 kleine Kartoffeln

Salz

Pfeffer

Chiliflocken & etwas Currypulver zum Würzen

1 Suppenwürfel

200 ml Kokosmilch

1 Liter Wasser zum Aufgießen

Olivenöl

Zubereitung:
 
Zunächst die Zwiebeln fein hacken. Dann die Karotten, die Kartoffeln und den Kürbis in dicke Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstückchen darin scharf anbraten. Karotten, Kartoffeln und Kürbis hinzugeben und alles unter hoher Hitze anschwitzen. Salz, Pfeffer, Chili und etwas Currypulver beimengen.

Alles mit Wasser aufgießen und zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch einen Suppenwürfel ins Wasser geben und auflösen lassen.

Nach einer halben Stunde die Suppe mit dem Stabmixer ganz fein pürieren und nochmals mit Salz, Pfeffer, Chili und Curry abschmecken.

Zum Schluss noch die Kokosmilch hinzugeben. Fertig ist der herbstliche Genuss!

Tipp: Am besten schmeckt die Suppe mit einer Scheibe frischem Sonnenblumenbrot!