Dass Schauspieler Jared Leto (44) ein Fall für sich ist, wissen wir spätestens seit Hintergrund-Informationen zu den Dreharbeiten von “Suicide Squad” öffentlich wurden. Demnach soll Leto über den Zeitraum des Filmdrehs “Method Acting” betrieben, und so die Joker-Rolle auch nach Drehschluss nicht abgelegt haben.

via GIPHY

Viele Schauspieler nutzen diese Technik, um sich so besser in die Rolle hineinversetzen zu können. Bereits Heath Ledger sperrte sich für seinen Auftritt als Joker in “Batman” Monate lang in einem Hotelzimmer ein und studierte die Biografien von Psychopathen und wahnsinnigen Massenmördern.

via GIPHY

Voll in der Rolle

Leto hat seine Kollegen jedenfalls mit seinem pausenlosen “Method Acting” – im wahrsten Sinne des Wortes – in den Wahnsinn getrieben. Seinem Film-Partner Will Smith schickte er etwa einen Umschlag mit Munition, Margot Robbie erhielt eine Box mit einer lebenden Ratte.

Schnipp schnapp, Finger ab

Nun schockte Leto mit einem Video, das seine Hand mit zwei fehlenden Fingerkuppen zeigt. Er postete den Clip, in dem er mit seinen halben Fingerchen herumspielt auf Twitter. Darunter schrieb er “Meine Finger fehlen”.

Wie es zu dem Unfall kam, und ob es sich überhaupt um einen echten Unfall handelt, ist noch unklar. Der Hashtag #TheOutsider könnte jedenfalls auf den neuen Film hinweisen, an dem Leto gerade arbeitet. Womöglich fehlen also nur seiner neuen Rolle zwei Finger. Aber in diesem Fall könnte es gut sein, dass der große “Method Actor” sie (für mehr Glaubwürdigkeit) wirklich abgeschnitten hat… Fragen über Fragen.